Dokumentieren - Präsentieren - Diskutieren

 

Erwerben von überfachlichen Kompetenzen

 

Ziele

Die Lehrveranstaltung „Dokumentieren – präsentieren – diskutieren“ kann als Fortsetzung der LV Wissenschaftl. Arbeiten (Bsc) auf Masterniveau betrachtet werden. Die Begründung für diese Lehrveranstaltung beruht auf den folgenden Überlegungen: In Beruf, Wissenschaft oder Politik ist es wichtig, Argumente überzeugend und fundiert zu vertreten. Dazu gehören eine effiziente Informationsbeschaffung und –verarbeitung, das Präsentieren der wichtigsten Fakten und eine auf der Synthese des erarbeiteten Wissens basierende Argumentation und deren Verteidigung.
Daraus lassen sich die Lernziele ableiten:
Kompetenz erwerben in
- suchen, analysieren und zusammenfassen von wissenschaftlicher Information über ein bestimmtes Thema
- schreiben und kritisches Beurteilen einer wissenschaftlichen Arbeit
- gestalten eines Posters und dieses präsentieren
- durchführen und evaluieren eines wissenschaftlichen Vortrages
- initiieren und moderieren einer Diskussion
 
Diese Lehrveranstaltung gibt den Studierenden die Möglichkeit, in begleiteter Eigenarbeit ein Thema zu recherchieren, zusammenzufassen, angemessen zu präsentieren (Poster mit Vortrag; Gruppenvortrag) und in der Diskussion ihre Argumente zu vertreten. Die Themen (aktuelle Fragestellungen) werden vorgegeben und sie werden in der Gruppe verarbeitet. Ein Mitglied vertritt die Befürworter der These, ein Mitglied vertritt die Gegner der These und das dritte Mitglied befasst sich mit den Grundlagen des Themas. Die Fakten werden dann präsentiert, wobei Pro und Contra versuchen, das Plenum von ihrer These zu überzeugen.
In der Synthese liegt dann die Gruppenaufgabe, eine Empfehlung zuhanden des (fiktiven) Fragestellers zu erarbeiten und diese schlüssig zu präsentieren sowie die Diskussion darüber zu moderieren.

 

 


Copyright (c) 2008 ETH Zürich. Alle Rechte vorbehalten.
ueli.merz@usys.ethz.ch